Souraia Hagir kam am 12.03.1982 in Berlin zur Welt.

Mit sowohl deutschen, als auch arabischen Wurzeln tanzte sie bereits als Kind auf vielen Festen und Hochzeiten zu orientalischen Klängen.

Zwei Jahre, nachdem ihr erstes Kind geboren wurde, begann sie ihr natürliches Talent in einem langwierigen Bauchtanzkurs auszubauen.

Nachdem sie bereits als Tänzerin immer öfter und regelmäßiger aufgetreten ist und sich in einzelnen Bezirken bereits einen Namen machte, gründete sie mit Jutta Nest von der Sportschule Lothar Nest in Mariendorf einen Bauchtanzkurs. Anfänglich für Kinder gedacht, kamen auch immer mehr Frauen auf den Geschmack, durch den orientalischen Tanz ein neues Körper- und Lebensgefühl zu bekommen.

2011 absolvierte Souraia ihren Abschluss zur lizenzierten Lehrerin für orientalischen Tanz bei Tänzerin und Ausbilderin Aijouni.

2012 bildete sich Souraia im Bereich der Zimbeln ebenfalls mit Erfolg weiter.

Bis Ende 2016 arbeitet Souraia Hagir mit dem TSV Mariendorf 1897 zusammen und leitet dort den Bereich "Bauchtanz", bis sie letztlich eine Trainingspause einlegt und sich auf ihre eigenen Auftritte konzentriert.

Lieblingszitat:     "Frei ist, wer in Ketten tanzen kann"    (Friedrich Nietzsche)

 

Nach oben